Tipps für gelungene virtuelle Meetings

Zeige Präsenz

Was für Offline-Meetings gilt, gilt online verstärkt: Menschen, die während der ersten Minuten nicht zu Wort kommen, bleiben für den Rest des Meetings eher ohne Redeanteil, als Menschen, die sich von Beginn an aktiv einbringen. Um wahr- und ernstgenommen zu werden, ist es daher unabdingbar, sich von Anfang an am Gespräch und Geschehen zu beteiligen.

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Auch wenn Online-Settings dazu verleiten, sich auf Unterlagen und Präsentationen zu verlassen, sollten Vortragende im Vorfeld ihr Ziel definieren und sich überlegen, wie sie binnen kurzer Zeit ihre Gesprächspartner informieren und überzeugen. Ein spannender, unerwarteter Einstieg in die Präsentation sorgt für Aufmerksamkeit und macht neugierig auf das, was kommt. Storytelling ist einfach und wird als Präsentationsmethode oft unterschätzt.

Achte auf Artikulation und Stimme

Gerade in Telefon- und Videogesprächen, in denen der persönliche Kontakt fehlt, ist es wichtig, auf eine klare Aussprache und starke Stimme zu achten. Hilfreich ist dabei eine aufrechte Sitzposition und beide Füße fest auf dem Boden zu platzieren (Fußsohlen haben vollen Bodenkontakt) oder – sofern möglich – im Stehen zu präsentieren. Darüber hinaus ist es die Bringschuld der Präsentierenden dafür zu sorgen, dass alle anderen Gesprächsteilnehmer sie gut verstehen und störende Hintergrund- und Umgebungsgeräusche vermieden werden.

Behalte Status

Auch wenn das Homeoffice stark dazu verleitet, es sich bequem zu machen, ist es ratsam bei Telefon- und Online-Besprechungen gepflegte Freizeit- oder lockere Businesskleidung zu tragen. Dadurch entsteht automatisch ein Rahmen, um Themen glaubwürdig und mit mehr Selbstsicherheit zu präsentieren.

Gib eine starke Botschaft mit

Am Ende der Präsentation und bevor das Meeting oder die Liveschaltung beendet wird, sollten die Gesprächspartner wissen, was zu tun ist. Besonders wichtig ist, die Präsentation mit einem starken Appell zu beenden. Aufforderungen wie: „Daher bitte ich Sie nun, mir das Budget freizugeben“, oder „Bitte arbeitet bis Freitag eure Punkte dazu aus“, verhelfen dazu, die Inhalte auch in die Tat umzusetzen.

Mehr Tipps und Impulse für die Zeit im Homeoffice: Jetzt Rhetorik-News abonnieren.

Zurück zum Blog